Trinkwasser als Lebensmittel

Becher mit WasserTrinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel. Der Körper besteht zu über 70% aus Wasser, wodurch sich der hohe tägliche Verbrauch erklärt.

Wikipedia:
Trinkwasser ist Süßwasser mit einem so hohen Reinheitsgrad, dass es für den menschlichen Gebrauch, insbesondere zum Trinken und zur Zubereitung von Speisen, geeignet ist. Trinkwasser darf keine krankheitserregenden Mikroorganismen enthalten und sollte eine Mindestkonzentration an Mineralstoffen enthalten.

Im Trinkwasser enthalten sind viele verschiedene Mineralien, wodurch viel der täglich benötigten Menge bereits gedeckt werden kann, jedoch bei weitem nicht alles. Hier ein kleiner Ausschnitt für die Mineralien Kalium, Natrium, Kalzium und Magnesium am Beispiel des Premium-Wassers Vittel:

Täglicher Bedarf an Mineralien

Bedarf an täglichen Mineralien

Doch leider achten viele Menschen immer noch nicht darauf wirklich genug zu trinken. Empfohlen sind ca. 1,5 bis 2 Liter pro Tag reines Mineral- oder Leitungswasser. Hier das Ergebnis einer deutschen Umfrage über das Trinkverhalten:

Trinkverhalten der Deutschen

Trinkverhalten der Deutschen

Wie zu erkennen ist trinken zwar über 55% über den Tag hinweg viele kleine Mengen an Wasser, jedoch vergisst jeder Dritte bei Stress dies zu tun. Doch gerade bei Stress benötigt der Körper mehr Mineralien und Wasser, wodurch sich dies noch negativer auswirkt. Erschreckt ist zudem, dass jeder Vierte überhaupt nicht darauf achtet wieviel Wasser er zu sich nimmt.

Tipp: Haben Sie immer eine Wasserflasche sowie ein gefülltest Glas griffbereit

Warum es so wichtig ist dieses dringend benötigte Trinkwasser zu schützen zeigt die folgende Infografik sowie unser Artikel Woher kommt unser Wasser.

Verteilung der Trinkwasserverwendung in deutschen Haushalten

Trinkwasserverwendung in dt. Haushalten

  • 36% – Baden, Duschen, Pflegen
  • 27% – Toilettenspülung
  • 12% – Wäsche waschen
  • 9% – Kleingewerbe
  • 6% – Reinigung, Autpflege, Garten
  • 6% – Geschirrspülen
  • 4% – Essen und Trinken

Wie zu sehen ist wird der größte Teil des Trinkwassers für die tägliche Körperpflege genutzt. Baden, Duschen, Pflegen und die Toilettenspülung verbrauchen bereits zwei Drittel unseres Trinkwassers, da sämtliches Leitungswasser im Haushalt auch Trinkwasser ist. Dabei wäre es gar nicht nötig zB die Toilettenspülung oder Dusche auch mit Trinkwasser durchzuführen.
Lediglich 4% des verbrauchten Leitungswassers werden dem Körper zugeführt!
Als weiterführenden Artikel sei hier der Wasserverbrauch in deutschen Haushalten genannt, welcher genauer zeigt wofür wir eigentlich unser wertvolles Trinkwasser nutzen. Um sein Trinkwasser schnell von schädlichen Bakterien zu befreien kann man die UV-Desinfektion nutzen.