Abwasser vermeiden – Privat oder Geschäftlich



Wasser Abfluss

Was kann ich tun um unnötiges Abwasser zu vermeiden? Oder das Abwasser so aufzubereiten, dass es für die Umwelt verträglich ist?

Ein paar Tipps, sowohl für den privaten Haushalt, als auch das geschäftliche Umfeld wollen wir hier vorstellen.

Abwasser im privaten Umfeld

Im Beitrag „Was kann ich tun?“ haben wir bereits einige Möglichkeiten der Abwasservemeidung im privaten Umfeld vorgestellt:

  • Kaufen Sie Produkte aus ökologischem Landbau!
    Unser Grundwasser wird durch Stickstoffeinträge und Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft verunreinigt. Im ökologischem Landbau wird hierdrauf verzichtet.
  • Vermeidung von Abwasser
    Vermeiden Sie feste Abfallstoffe wie Textilien, Wegwerfwindeln, Ohrenstäbchen, Kondome u.a.. Auch sollten Farben, Lacke, Öle (auch Haushaltsöle), Waschmittel oder Putzmittel nicht im Abwasser entsorgt werden. Alle diese Stoffe müssen erst mühsam herausgefiltert werden, wenn es überhaupt zu 100% möglich ist.
  • Reinigen Sie Ihr Auto nur in Waschstraßen!
    Waschen Sie Ihr Auto niemals allein auf einem Grund, der nicht dafür ausgelegt ist. In Waschanlagen wird speziell darauf geachtet das Wasser richtig zu entsorgen. Nebenbei ist es eine Ordnungswidrigkeit das Auto zB auf dem eigenen Grundstück zu waschen.
  • Versickern Sie Regenwasser nach dem Stand der Technik!
    Nähere Informationen zur Regenwasserversickerung und -nutzung finden Sie hier
  • Lassen Sie Ihre Abwassersammelgruben und private Kanalanschlüsse auf Dichtheit untersuchen und gegebenenfalls sanieren!
    Aus undichten Leitungen und Rohren oder Behältern kann Wasser sickern, wodurch der Zweck der Sammelgruben untergraben wird.
  • Lassen Sie eigene Brunnen und Geothermieanlagen vom Fachbetrieb errichten!
    Da der Grund immer unterschiedlich ist empfiehlt es sich hier einen Experten zu Rate zu ziehen umd dafür zu sorgen, dass die Anlage nach dem Stand der Technik eingebaut wird und das Grundwasser nicht gefährdet.

Abwasservermeidung im geschäftlichen Umfeld

Der beste Weg um umweltfeindliches Abwasser zu vermeiden ist es grundsätzlich auf (Ab)Wasser zu verzichten. So gilt es Produktionsabläufe zu finden, welche nicht auf Wasser angewiesen sind wie zum Beispiel die Verwendung von Trockenkühltürmen anstelle von Nasskühltürmen. Oder auch die Anwendung von Produktionsprozessen ohne Wasserverbrauch.

Die innerbetriebliche Umstellung auf wassersparende Kreislaufsysteme kann dafür sorgen, dass das Wasser, welches hauptsächlich für Kühlung genutzt wird, in einem Kreislauf gehalten und muss nicht ausgetauscht werden.

Zudem können natürlich viele der, aus dem privaten Umwelt, bereits bekannten Vorgehensweisen auch im geschäftlichen Umfeld zur Abwasservermeidung genutzt werden, etwas bei der Essensbeschaffung der Kantine, der Nutzung bzw. Abführung von Regenwasser oder dem Einsatz eines eigenen Brunnens.

Abwasserreinigung im geschäftlichen Umfeld

Ist es nicht möglich gänzlich auf Wasser bzw. Abwasser zu verzichten, so sollte in Erwägung gezogen werden wie das Abwasser gereinigt und aufbereitet wird. Daher hier einige Möglichkeiten der Abwasserreinigung und -aufbereitung:

  • Biologische Abwasserreinigung
    Das Wasser wird mittels biologischen Material (zum Beispiel Schlamm) gefiltert und von Bakterien werden Schmutzstoffe zersetzt
  • Chemisch-Physikalische Abwasserreinigung
    Ist keine biologische Aufbereitung des Abwassers möglich, so bietet die chemische Abwasserreinigung den nächsten Schritt ab und beseitigt Schadstoffe zuverlässig
  • Kläranlagen für den Betrieb
    Durch eigene Kläranlagen sorgen Sie dafür, dass Ihr Betrieb sich umfassend mit dem Thema Abwasserbehandlung auseinander setzt und den höchstmöglichen Aufwand betreibt, das Abwasser umweltschonend zu hinterlassen

Abwasser im geschäftlichen Umfeld

Im geschäftlichen Umfeld empfiehlt es sich in den meisten Fällen einen Experten zu Rate zu ziehen und sich professionelle Hilfe zu holen, wie zum Beispiel bei der Firma DAS Environmental Expert. Das Unternehmen zählt sich zu den führenden Umwelt-Technologie-Unternehmen mit ressourcenschonenden und nachhaltigen Lösungen für die Abgasreinigung und Abwasserbehandlung und wird als Familienunternehmen in Dresden geführt, verfügt jedoch über weltweite Niederlassungen.

19.12.2013 - Kategorie: Allgemein -

Kommentareingabe nicht möglich.